Aktivist (Kurt Hiller)

Aktivismus nannte sich Eine von 1914 Bis in die 1920er Jahre am besten kann pazifistische Bewegung in Deutschland. Sie Würde von ihnen Schriftsteller und Publizisten Kurt Hiller Gegründet und erstrebte eine „aktivierung Jan Geist zur Herbeiführung Eines Neuen Menschheitsära“ ( Aufbruch zum Paradies ).

Es Aktivismus bildete eine art Nebenströmung Dezember Expressionismus . Es Handelt sich um EINEN Pilot zusammenhang vor Allem von Liter Athen, sterben EINEN Überwiegend literarisch und literaturkritisch geprägten Diskurs pflegten. [1] Der Verschiedene Rich – Tongue of this Bewegung Gemeinsam Krieg stirbt pazifistisch- Sozialistische Tendenz. Eines der publizistischen Organkriegs Das Ziel. Jahrbuch für Geistliche Politik . Von 1916 bis 1924 erschienen insgesamt five Jahrbuch, zunächst in Berlin bei Georg Müller und München, Leipzig Dann ( Kurt Wolff ). Nach Ursula Baumeister ist Aktivismusder kulturelle radikale Flügel des Expressionismus und dessthetischen Programms. [2]

Namhafte Vertreter und Mitarbeiter ein den Verschiedenen die Mittel dort Bewegung Waren Heinrich Mann , Kurt Hiller, Max Brod , Walter Benjamin , Hedwig Dohm , Alfred Wolfenstein , Ludwig Rubine , Gustav Landauer , Kurt Pinthus , Hans Blüher , Helene Stöcker , Gustav Wyneken , Hellmut von Gerlach , Richard Nikolaus von Coudenhove-Kalergi , Armin T. Wegner , Rudolf Leonhard , Walther Rilla , Hugo Sinzheimer ,Rudolf Kayser , Johannes Maria Verwey , Frank Thiessen , Magnus Hirschfeld , Otto Flake , Alfred Kerr , Friedrich Bauermeister , Frederik van Eeden , Solomon Friedlaender , Otto Ernst Hesse , Hermann Kesser , Alfred Kurella , Berta Lask , Alfred Lemm , Rudolf Leonhard, Richard Mattheus , Leo Matthias , Hans Natonek , Ludwig Rubine, Carl Maria Weber , Alfred Kubin ,Carl von Ossietzky , Hans Koch-Dieffenbach, Arnold Ulitz , Max Deri , Felix Emmel , Karl Gareis , Theodor Haubach , Ernst Hierl und Robert Müller .

Siehe auch

  • Die Aktion (Expressionszeitschrift)

Literatur

  • Kurt Hiller: Der Aufbruch zum Paradies. Ein Thesenbuch. München Desch 1952 (Erste Ausgabe des um EINEN Zweiten Teil erweiterten Fassung. Die erste Teil des Band Erscheint 1922 bei Kurt Wolff Unter dem Titel „Der Aufbruch zum Paradies. Satz“.)
  • Kurt Hiller: Geist würde Herr. Berlin, Erich Reiss, 1920 (Kundgebungen Ein Aktivisten vor, in und nach dem Krieg.) Band Der frühen Polizei chen und pazifistische Schriften Hillers, stirbt ausserhalb der Ziel-Jahrbuch über den Bund des Geist und der von Hiller kreierten Aktivismus Entstanden sammelt sterben.
  • Kurt Hiller (Hg.): Das Ziel. Aufrufe zu tätigem Geist. Georg Müller, München-Berlin. 1916 (of this 1.Band des Ziel-Jahrbuch Erschien Ende 1915. Ist Wird wegen Wadenfänger pazifistische Haltung 1916 verboten Quelle:. Zeitschrift-Raabe 105)
  • Kurt Hiller: Gustav Wynekens Erziehungslehre und der Aktivismus. Hannover Steegemann. 1919 (Die Silbergäule Bd. 4)
  • Wolfgang Rothe (Herausgeber): Wo Aktivismus 1915-1920. Meine Kurzbiografien der Beiträger. Mit einem Nachwort von Rothe. Mit Beitrag von Heinrich Mann, Kurt Hiller, Max Brod, Ludwig Rubine, Gustav Landauer, Kurt Pinthus ua München, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1969
  • Helmut Kreuzer und Günter Helmes (Hrsg.): Expressionismus – Aktivismus – Exotismus. Das Studium ist literarisch, Werk Robert Müllers 1887-1924. Mein Zeitgenössischer Receptionsdokumente und eine Bibliographie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1981
  • Julian Habereder: Kurt Hiller und der literarische Aktivismus. Zur Geistesgeschichte des Politischen Dichters im frühen 20. Jahrhundert. Frankfurt: Long 1981, ISBN 3-8204-6202-3 .
  • Harald Lützenkirchen: „Die“ Seele „Jahrbücher, Manifest des Aktivismus“, in: Schriften der Kurt Hiller Gesellschaft. Band 1. Hrg. v. Dr. Harald Lützenkirchen. Mein 1 Portrait und 4 Ganzseitige Abbildungen. Fürth: Klaußner 2001.

Weblinks

  • Kurt Hiller Gesellschaft: Aktivismus und Expressionismus. Der Literat intervenierte in Politik ein

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Gerald Raunig: Der Autor als Verräter , in: republicart.net , 10/2004 (als pdf) Vorabdruck aus Gerald Raunig: Kunst und Revolution. Künstlerischer Aktivismus im Langen 20. Jahrhundert , Inhaltsverzeichnis Turia + Kant, Wien 2005, ISBN 3-85132-425-0 (Dies ist ein Beitrag über Walter Benjamins Aufsatz Der Autor als Produzent von 1934)
  2. Hochspringen↑ Ursula Baumeister: Die Aktion 1911-1932. Publizistische Opposition und literarischer Aktivismus der Zeitschrift im Rest reich Iven Kontext , Palm & Enke, Erlangen 1996, ISBN 3-7896-0807-6 , S. 43 (im referenziert Beitrag von Raunig 2004)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright schoene-nachrichten.de 2018
Shale theme by Siteturner