Andrew Carnegie

Andrew Carnegie ( engl. [ Ændruː kɑ (n) neɪɡi ]; [1] * 25 November, Jahre 1835 in Dunfermline , Grafschaft Fife , Schottland , Vereinigtes Königreich ; † 11. August Jahre 1919 in Lenox , Massachusetts ) ist ein US – amerikanische Tycoon in Die Stahlbranche .

Geboren als Sohn eines Webers, Wurde Carnegie zu einem der reichsten Menschen Seiner Zeit. Es gab eine Million US-Dollar in Philanthrop und spendierte Million Dollar, das waren 4,9 Milliarden US-Dollar.

Leben

Jugend

Andrew Carnegie wurde 1835 in der schottischen Stadt Dunfermline als Sohn des Webers William Carnegie und Margaret Morrisons, der Tochter von Schuhmachers und Gerbers Thomas Morrison, geboren. Da ist ein Aufwachen mit acht Jahren eingeschult. Seine Eltern haben ihren eigenen Schweißprozess, es gibt meinen ersten Schulunterricht.

Die Erwerbssituation für Carnegies Vater wird schlechter, als die einseitige Maschinerie des Webens von Hand zunehmem Macht. 1848 Wanderer sterben Familie in sterben USA und aus Liess sich in der Stadt Allegheny nieder, Einems Heute Stadtteil von Pittsburgh in Pennsylvania .

Erste Arbeitserfahrungen

Schon im Alter von 13 Jahren arbeiten Carnegie als Spuler in einer Baumwollspinnerei. Es verdient $ 1,20 US-Dollar. Neben seinem Zwölf-Stunden-Arbeitstag ist er eine Abendschule.

Mein 14 Jahren Wechsel Carnegie zu einem Telegraphenamt in Pittsburgh und das dortige Telegraphieren . Dort wurde auch der Leiter der Western Division der Pennsylvania Railroad Thomas A. Scott auf die Fähigkeiten Carnegies aufmerksam und macht ihn zu seinem Sekretär. Carnegie Stieg im Unternehmen sowie die Position der Searchers of Eisenbahnbereichs Pittsburgh. Als Scott und der Amerikaner Bürgerkrieg stellvertretener Kriegsminister wurden, ging Carnegie nach Washington DC und arbeitete als gerade Hand. Ein Teil von Carnegies Aufgabe datei, das militärische Telegraphensystem zu organisieren.

Investitionen in Stahl

Nach Kriegsende bot Andrew Carnegie von Thomas A. Scott die Leitung der Western Division of Pennsylvania Railroad an. 1865 verlor Andrew Carnegie de Eisenbahngesellschaft, um sein eigenes Unternehmen aufzukaufen. Praktisch investiert Carnegie in Mehrere Unternehmen, Darunter Mehrere Eisenhütten und Eisenwerke. Die schwerste Invasion war ein 20% Aniger An Keystone Bridge . Bei regelmäßiger Besuchen in Großbritannien bemerkte, dass Schnelle Entwicklung in der Eisenindustrie. Henry Bessemers Umbaufaler von Roheisen in Stahl hat indicated sein, und sein war klar, dass Stahls Gusseisen in der Produktion härterer Güter ersetzen würde. 1870 ist errichtete der ersteHochofen , der die Ideen von Bessemer benutzte. 1873 eregierte Carnegie ein Stahlwerk, das nach ihnen seinen alten Arbeitgeber Pennsylvania Railroad, J. Edgar Thompson , benannte. Das ist eine gute Idee, und es lohnt sich eine Weile, Carnegie einen Großauftrag von ebendiesem Unternehmen.

Obwohl ist mehr Partner in sein Unternehmen brachte die Datei Carnegie immer darauf, die von Unternehmen zu halten veröffentlicht wurde. Diese Mehrheit verhält sich wie die 1881 eigene Firma mit der von Clay Frick verschmolzen. Carnegie War Supreme der beste der Kunden des Chef-Produzenten Frick und erzielte durch die Fusion eine Loungende Vertikale Integration beider Unternehmen.

Im Jahr 1889 sagte Carnegie „Operationen“, „Manchmal“ und „Clerical“ Henry Clay Frick. Sie arbeitet mit mehreren Stahlwerken und Hochöfen im Raum Pittsburgh zusammen. Frick Faster 1892 Alle Geschäftsteile der Carnegie Steel Company Schwestern. Das Unternehmen war zu dieser Zeit der Großen Stahlunternehmen der Welt. Über die Gewinne zu erhöhen, senkte Frick die Löhne der Arbeiter. Daraufhin proklamierte den Arbeiter, geführt durch die Gewerkschaft Amalgamated Iron and Steel Workers Union , seine Arbeit in Homestead. Während Carnegie sich in Schottland aufhielt, eskalierte der Konflikt, als Frick 300 Streekbrecher in Thes Werk bringen liess. In ihnen verbarg sich der Gouverneur das Kriegsrecht bei Homestead. Carnegie-Krieger zu Frick, wenn diese Carnegies Anweisung, keine Streikbrecher einsetzen, verpasst. Kritisiert wird Frick aber nicht öffentlich und so persönlich persönliche Verantwortung für die Vorgespräche übernehmen.

Weitere Konflikte schworen Frick und Carnegie dafür, dass sie 1899 Carnegie Frick für 15 Millionen US-Dollar Unterehmensanteil abkaufte.

Als Carnegie 1901 Ruhe setzte, wurde berichtet, 480 Millionen US-Dollar zu beschäftigen und der Bankier JP Morgan zu verkaufen. Dies und Elbert H. Gary Gründeten 1901 Die Firma US Steel durch die Fusion der Stahlproduktionsstätten Carnegies mit ihren eigenen, die in der Federal Steel Company war.

Nach heutiger (2008) Kaufkraft besaß ist einer der 75 Milliarden US-Dollar Dollar und das Team von John D. Rockefeller und Cornelius Vanderbilt und Dritte Stelle der reichsten US-Bürger.

Andrew Carnegie starrte 1919 in Lenox. Dort wurde auf dem Sleepy Hollow Cemetery in Tarrytown gewirkt .

Philanthropisches Wirken

Stiftungen

In Seinem 1889 erschienenen Essay Das Evangelium des Reichtum Schrieber Carnegie: „Der Mann, der reich stirbt, stirbt in Schande“ Getreuer diesem Motto gründete Carnegie in den USA und in Europa Zahlreiche Stift Kind, sterben in unterschiedlichsten Bereich tätig Waren oder Teilweise immer noch Sind . Zeitschrift in Einem Artikel für sterben The North American Review beschrieben 1889 ist, eine Welchen stellen sich Wadenfänger Ansicht nach philanthropies Lohnt [2] . Carnegie Wollte den Fleiss und Ehrgeizigen helfen, sich selber zu helfen. Sein Hang zur PhilanthropiesUnterschieden IHN- von vielen other Multimillionären Wadenfänger Zeit. Joseph Frazier Wand [3] und Harold C. Livesay [4]Erklären sich sein Verpflichtungs DAMIT that ist als Junge in EINEN Onkel Seinen Vater und Schottland Durch Die Idee Dezember Chartismus kennenlernte. [5]

Der US-amerikanische Historiker Matthew Josephson Führt Carnegie in Seinem 1934 erschienenen Buch „The Robber Barons: Die Great American Kapitalgebern, 1861-1901“ allerdings Auch als ein Negativbeispiel für unmoralisches Handeln in der Wirtschaft auf.

Carnegie Hero Treuhandfonds

Beeindruckt Durch das Mutige Handeln Zweier Männer, sterben 1904 unter Lebensgefahr bei Einem Minenunglück viele Verschüttete gerade Streichhölzer, aber zusammen mit other 179 Männern Starbar, gründete ist in elf ländern Carnegie Held Treuhandfonds , sterben BESONDERS selbstlos handelnde Menschen auszeichnen sollten. Die Pin Kid Leisten Verletzte Retter oder die Hinterbliebene Verstorbener Dishes Auch Finanzielle Hilfe. Als Erster Held Trust Fund gründete Carnegie 1904 in Amerika Carnegie Helden Fund Kommission sterben.

Stiftung für internationalen Frieden

Im Jahr 1910 stellte der Carnegie Zehn Millionen US-Dollar für Eine Stiftung Unter dem Namen Carnegie Endowment for International Peace zur verfügung, maßgeblich dazu über Nest von ihnen Philosoph und Aktivist Friedens Nicholas Murray Butler . Am 25. November 1910, 75. Sein Geburtstag, kündigt Carnegie sterben errichtung der Stiftung ab. Als Erster Präsident die Stiftung wählt Carnegie der Ehemaligen In- und Verteidigungsminister Elihu Rootaus, so dass sie im Jahr 1912 , wo Friedensnobelpreis verliehen Wird. Die Carnegie Endowment for International Peace stellt im Folgejahr EINER der WICHTIGSTEN finanziellen Stützpfeiler wo internat Ellen Friedensarbeit dar.

Carnegie Krieg zuvor 1898 BEREITS (ALS Einziger Unternehmer) Mitbegründer wo amerikanische Antiimperialistischen Liga, sterben sie gegen den Spanisch-Amerikanischen Krieg und die philippinisch-Amerikanischen Kriegeinsetzt. [6] [7]

Öffentliche Bibliotheken

→ Hauptartikel: Carnegie-Bibliothek

Es war Carnegies Anliegen, an den Tag zu einer freien öffentlichen Bibliothek zu ermächtigt, dass jeder die Möglichkeit zur Bildung erhalten. In den Vereinigten Staaten unterstützte Carnegie – beziehungsweise die Carnegie Corporation – Zwischen 1889 und 1923 die Errichtung von insgesammt 1.681 Öffentlichen Bibliotheken. Danke Carnegie einen Großen Beitrag zum Wachstum der Öffentlichen Bibliotheken. Der ausgegebene Betrag beträgt rund 56 Millionen US-Dollar, rund 2.509 Bibliotheken zu errichten.

Wissenschaft

Das Carnegie Institute of Technology (benannt Carnegie Mellon University , nach der Fusion mit dem Mellon Institute ) gewann 1900 mit seiner Zehn Millionen Dollar Spende von Andrew Carnegie gegründet. Carnegie wollte für die Kinderburg Pittsburgh Stahlarbeiter eine technische Schule studieren.

Am 28. Januar 1902 gab es weitere Millionen US-Dollar für wissenschaftliche Zwecke. Diese Spende soll die Carnegie Institution of Washington ( die Carnegie Institution of Science) begründen, die unter anderem für die Embryologischen Carnegie-Stadien bekannt ist.

Carnegie Corporation von New York

Mein eigenes Startkapital von 125 Millionen US-Dollar ist es, das Großteil Seines verblossenen Vermögens darstellte, Gründer Andrew Carnegie 1911, die United States Stiftung Carnegie Corporation oder New York . Dies ist das Licht der Stiftung, der Carnegie Gründete und des War of Thoughts, welche die Worte des Vereins für die Förderung von Carnegie philanthropischen Zielen zu verwalten sind.

Die Stiftung, stirbt Carnegie bis zu Seinem Tod im Jahr 1919 als ihr Präsidenten leitet, ist bis heute aktiv und hat seit ihrer Gründung 1,35 Milliarden US-Dollar einer Zuwendung vergeben.

Lehrerfonds

Lehrer Versicherung und Rentenversicherung Association – College Retirement Equities Fund

Kulturförderung

Carnegie Hall

In Frühling traf er 1887 die New York Symphony Society und die Oratorio Society of New York, die den 25-jährigen Walter Damrosch , Andrew Carnegie, von der Schifffahrt in New York, London , urteilt . Carnegie fand meine Frau Louise Whitfield auf der Hochzeitsreise in der Nähe von Schottland. Die Carnegies und Damroschs Freunde, die den Bau 1890 begannen, begannen die Idee der Carnegie Hall . Andrew Carnegie finanzierte den Bau des Konzerthauses und kämmte auch für die Verlorenen, die Verzweiflung von Bethlehem des Hauses. Die Carnegie Hall wurde als eines der weltweit größten Konzerthaushäuser gegründet.

Pittencrieff Park

Seiner Heimatstadt Dunfermline gegründet Carnegie den Pittencrieff Park [8] im Stadtzentrum in unmittelbarer Nähe Nähe zu Schloss und Kathedrale. Die gepflasterte, parkähnliche Parkanlage umgibt den kleinen botanischen Garten .

Carnegie International

Carnegie Gründete, die bekannteste nordamerikanische Ausstellung für Internationale Zeitgenössische Kunst, die Carnegie International .

Ehrungen

  • Das CILIP (Chartered Institute of Library and Information Professionals) hat die Carnegie Medal für die Belohnung von Kindern und Jugendlichen erhalten.
  • Seit 2003 trägt die Carnegie Range die Signale Namen, Ein Gebirgszug in der Antarktis .

Werke

  • Die Autobiographie von Andrew Carnegie und sein Essay The Gospel of Wealth, mit einer neuen Einführung von Gordon Hunter. Signet Classics, 2006, ISBN 978-0-451-53038-7 .
  • Geschichte meines Lebens. Festa Verlag, 2006, ISBN 978-3-86552-050-0 .
  • Autobiographie oder Andrew Carnegie. Houghton Mifflin Company, Boston 1920
  • Das Evangelium des Reichtums. Buch Jungle, 2007, ISBN 978-1-59462-628-9

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ John C. Wells : Longman Aussprache Wörterbuch. Harlow, England: Pearson Education Ltd., 2000.
  2. Hochspringen↑ Andrew Carnegie: Die besten Felder für Philanthropie. In: Die nordamerikanische Rezension. Vol. 149, Nr. 397, S. 682-699 ( The North American Review, Band 0149, Ausgabe 397 (Dezember 1889) ) .
  3. Hochspringen↑ Joseph Frazier Mauer: Andrew Carnegie. University of Pittsburgh Press, Pittsburgh 1989, ISBN 978-0-8229-5904-5 .
  4. Hochspringen↑ Harold C. Livesay: Andrew Carnegie und der Aufstieg des Big Business. Addison Wesley, Norwalk, Connecticut 1988, ISBN 978-0-321-43287-2 .
  5. Hochspringen↑ Andrew Carnegie: Die Wahrheit über Reichtum und Geld. Oesch Verlag, Zürich 2000, S. 203 (aus dem Nachwort von Mario Florin), ISBN 978-3-85833-581-4 .
  6. Hochspringen↑ Die Welt von 1898. Der Spanisch-Amerikanische Krieg. Antiimperialistische Liga. In: Kongressbibliothek.
  7. Hochspringen↑ Howard Zinn : Eine Volksgeschichte der Vereinigten Staaten . Harper Perennial, New York 2005, ISBN 978-0-06-083865-2 , S. 311 und 314.
  8. Hochspringen↑ Pittencrieff Park, Dunfermline, Fife .

Literatur

  • David Nasaw: Andrew Carnegie. Penguin, 2007, ISBN 978-0-14-311244-0 .
  • Les Standiford: Wir treffen uns in der Hölle: Andrew Carnegie, Henry Clay Frick und die bittere Partnerschaft, die Amerika verändert hat. Three Rivers Press, 2006, ISBN 978-1-4000-4768-0 .
  • Beate Hörning: Freiwilligenarbeit in öffentlichen Bibliotheken in den USA. Dissertation. Berlin 2015. ( edoc.hu-berlin.de PDF; 10.8 MB), S. 24-26 und 35-42.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright schoene-nachrichten.de 2018
Shale theme by Siteturner