Zum Inhalt springen

Umweltfreundlich reisen – die Nachtzüge fahren wieder

Für alle, die mit der Bahn reisen, gibt es selten gute Nachrichten. Viele Züge kommen zu spät, sind zu voll oder fallen ganz aus. Seit dem 10. Dezember gibt es aber gute Nachrichten für alle, die umweltfreundlich reisen und mit der Bahn fahren wollen: Es fahren erstmals seit neun Jahren wieder Nachtzüge zwischen Berlin und Paris.

Bequem reisen

Am Hauptbahnhof in Berlin einsteigen, ein komfortables Abteil beziehen und entspannt am nächsten Morgen in Paris wieder aufstehen. Der Zug hält unterwegs in Halle (an der Saale),in Erfurt, in Frankfurt und im elsässischen Straßburg. Dies ist aber nicht die einzige Neuerung, mit der die Deutsche Bahn ihre Fahrgäste überrascht, neu auf dem Fahrplan ist auch die Verbindung zwischen Berlin und der belgischen Hauptstadt Brüssel. Möglich wird das Ganze durch eine Kooperation zwischen der ÖBB aus Österreich, der SNCB aus Belgien und dem SNCF aus Frankreich. Schon 2016 hatte die ÖBB Teile des stark reduzierten Angebots der Nachtzüge von der Deutschen Bahn übernommen. Diese Zusammenarbeit wird jetzt fortgesetzt.

Lesen:  Neues Gerät zur Behandlung von Tumoren vorgestellt

Bahnfahren attraktiver machen

Eine gute Flasche Rotwein, ein gutes Buch – mit der Bahn zu fahren, soll endlich wieder attraktiv und gemütlich werden. Keiner soll mehr um Mitternacht an einem verlassenen Bahnsteig stehen und warten, um dann übermüdet am Ziel anzukommen. Wer jetzt um 20:18 Uhr in Berlin einsteigt, wird laut Fahrplan um 10:24 Uhr auf dem Gare de l’Est in der französischen Hauptstadt ankommen. Die Bahn plant jedoch noch weiter Strecken, so beispielsweise Hamburg – Zürich, München – Rom und Stuttgart – Budapest. Die Möglichkeiten, mit dem Nachtzug zu reisen, werden damit deutlich vielfältiger.

Der Kunde kann wählen

Wer mit dem Nachtzug fahren will, muss im Vorfeld reservieren. Bei der Buchung besteht die Möglichkeit, zwischen Sitzplatz, Liegeplatz oder dem klassischen Schlafwagen zu wählen. Für Frauen, die allein unterwegs sind, gibt es gesonderte Abteile nur für Damen. Über die Feiertage, so ließ die Bahn verlauten, ist das Kontingent für die Nachtzüge jedoch fast schon ausgeschöpft.

Lesen:  Keine Gasbohrungen in der Nordsee

Bild: @ depositphotos.com / mihtiander

Nadine Jäger