Zum Inhalt springen

Erste Impfung gegen Brustkrebs erfolgreich

Brustkrebs ist die Krebsart, die neben Darm- und Lungenkrebs besonders häufig vorkommt. Nach 20 Jahren Forschung ist es jetzt Wissenschaftlern der University of Washington School of Medicine in Seattle gelungen, eine Impfung gegen Brustkrebs erfolgreich am Menschen zu testen. Die Forscher sind begeistert, denn die gewünschte Antwort des Immunsystems gegen einen bestimmten Typ von Brustkrebs fiel sehr stark aus.

Die erste Phase

Die in den USA entwickelte Impfung ist noch in der ersten Phase einer klinischen Studie am Menschen, wird aber als Erfolg gewertet. Nach den ersten Ergebnissen gab es eine starke Immunantwort gegen ein bestimmtes Protein, das auf der Oberfläche der einzelnen Tumorzellen zu finden ist. Die Forscher sind optimistisch, dass der Impfstoff in nicht allzu langer Zeit zur Behandlung von verschiedenen Formen des Brustkrebses zum Einsatz kommen kann.

Lesen:  Algen – das Superfood der Zukunft?

Weitere Tests sind notwendig

Obwohl wenn das Ergebnis der Langzeitstudie erfolgreich war, müssen noch eine Reihe von weiteren Tests vorgenommen werden, bis aussagekräftige Resultate vorliegen. In der ersten Testphase überprüften die Wissenschaftler die Sicherheit der Impfung und ob die Vakzine auf DNA-Basis auch wirklich in der Lage sind, eine Antwort des Immunsystems beim Menschen hervorzurufen. Die Proteinteilchen, die sich auf der Oberfläche der Zellen befinden, versenden Wachstumssignale an das Innere der Zelle. Bei Krebszellen ist eine sehr große Zahl der Rezeptorteilchen nicht nur auf der Oberfläche, sondern auch in den Zellen zu finden. Diese Zellen wachsen schneller und teilen sich häufiger, was die neue Impfung effektiv verhindern kann.

Die bisherige Behandlung

Tumore in der Brust zu behandeln, hat bisher eine gezielte Antikörper-Therapie übernommen. Diese Therapie ist zum einen zielgerichteter und zum anderen treten deutlich weniger Nebenwirkungen auf als bei einer klassischen Chemotherapie. Bei der weiteren Erforschung des Impfstoffs und Erfolgen in der Behandlung hoffen die Forscher, auch gegen andere Krebsarten erfolgreich impfen zu können. Dazu gehören Lungenkrebs und Darmkrebs, aber auch Hodenkrebs ist eine Krebsart, die auf die Impfung ansprechen kann.

Lesen:  Der Tante-Emma-Laden ist zurück

Bild: @ depositphotos.com / Krakenimages.com

Ulrike Dietz